Uhrenbeweger

Um Automatikuhren mit Kalenderschaltung optimal aufzubewahren, bieten sich Uhrenbeweger an. Der Uhrenbeweger versorgen die Uhren selbständig mit Energie, so dass diese ständig mit Energie versorgt sind und man nicht die Uhr nach Ablauf der Federspannung neu einstellen muss. Gerade bei Uhren mit Kalenderschaltung ist dieses von Vorteil.

Ein guter Uhrenbeweger bietet mehrere Drehrichtungen, denn nicht jedes Uhrwerk lässt sich in beide Richtungen aufziehen. Der Rotor des Uhrwerkehersteller Valjoux, den wir in sehr vielen Chronographen verbauen, zieht die Feder nur in eine Richtung auf, so dass bei nur einseitiger Drehung die Uhr nicht aufgezogen würde.

Die meisten Uhrenbeweger haben eine Intervallschaltungen, die zwischen Dreh- und Pausenphasen wechseln. Dadurch wird die Uhr nicht ständig aufgezogen und das Automatikgetriebe, das zum Aufzug der Uhr notwendig ist, nicht unnötig belastet.